Fachinformation Wirtschaftswissenschaft

Fachinformationen

Wirtschaftswissenschaft


Rechercheunterstützung zu wirtschaftswissenschaftlichen Themen

"Gut beraten ins Wochenende" freitags um 14 Uhr online.
Anmeldung über fr_wiw@suub.uni-bremen.de

Weitere Infos: Recherche für Wirtschaftswissenschaftler:innen


Forschungsdaten recherchieren und managen

Wir bieten Unterstützung bei der Recherche nach wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsdaten bzw. nach geeignetem empirischem Material. Wir beraten zur Ermittlung von Unternehmens- und Finanzdaten oder einschlägigen Daten aus der Volkswirtschaftslehre. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneteren Forschungsdatenarchiv, um eigene, erhobene Daten zu speichern und ggf. der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Sprechen Sie uns an!
Kontakt: fr_wiw@suub.uni-bremen.de

Weitere Informationen zur Unterstützung des Forschungsdatenmanagement in der SuUB


Offene virtuelle Sprechstunde für WiWis

Sie benötigen individuelle Beratung zu wirtschaftswissenschaftlichen Datenbanken, bei der Hausarbeit oder der Literaturrecherche? Neben unserem Beratungsangebot auf Termin bieten wir eine offene Sprechstunde für WiWis, jetzt immer jeden Mittwoch von 10-11 Uhr.

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 982 1321 2135
Kenncode: 540574


WiWi Aktuell

Fussball WM

Gert Wagner,Senior Researcher am DIW, hat in einem Beitrag eine Einschätzung zur derzeitigen Fussballweltmeisterschaft gegeben.

Hiernach ist der Marktwert der Spieler ein Indikator für die Spielstärke und damit für den Ausgang der WM. Die Grundlage bildet die Weisheit der Vielen, gemessen an  Daten der Webseite transfermarkt.de. Die dort ermittelten Marktwerte bilden keine realisierten Transfers ab, sondern beruhen auf Einschätzungen der Fans und der Betreiber der Webseite. Die so ermittelten und summierten Werte werden als Einschätzung der Spielstärke der Teams angesehen.

Diese Methode, die auch intuitive Gewichtungen der Fähigkeiten und Spielerstärke der Spieler und Teams berücksichtigt, hat auch in der Vergangenheit relativ gut funktioniert, von einigen Ausnahmen abgesehen. Diese Prognosemethode hat sich als mindestens gleichwertig erwiesen gegenüber der Verwendung von Modellen der Künstlichen Intelligenz, bei der Daten der Vergangenheit analysiert werden.

Für die derzeit laufende WM vermutet der Autor, dass der Marktwert noch aussagekräftiger sein dürfte als bei früheren Fussballereignissen, da die Vorbereitungszeit kürzer ausfiel als bei früheren Turnieren. Daher kommt es stärker als bisher auf die individuelle Spielstärke der Spieler an.

Wie sieht die Prognose für die laufende WM aus? Favorit ist eindeutig England mit einem Marktwert von 48 Mio. EUR, dahinter Brasilien (Marktwert: 44 Mio. EUR) und Frankreich (40 Mio. EUR).
Es ist davon auszugehen, dass aufgrund regionaler Unterschiede diese Marktwerte etwa vergleichbar sind, so dass alle diese Teams als Favoriten gelten können. Das deutsche Team befindet sich mit einigem Abstand dahinter in einer Gruppe mit Portugal (36 Mio. EUR) sowie Spanien und Deutschland (jeweils 34 Mio. EUR). Lediglich Argentinien (25 Mio. EUR) kann noch als ein weiterer Geheimfavorit gelten, weil dies für Messi die letzte WM sein dürfte.
Der vollständige Beitrag kann hier eingesehen werden.

Arthur Cecil Pigou


Am 18. November 2022 wäre der englische Ökonom Arthur Cecil Pigou (geboren am 18. November 1877 in Ryde, Isle of Wight, gestorben am 7. März 1959 in Cambridge) 145 Jahre alt geworden.

Pigou gehörte der Cambridge School der Neoklassik an und war auf den Gebieten der Wohlfahrts-, Konjunktur- und Geldtheorie tätig. Sein -zum Teil von Marshall geprägtes- Themenspektrum ist aus heutiger Sicht erstaunlich aktuell: Die Pigou-Steuer ist eine Idee, wie die Umweltverschmutzung reduziert werden kann, er vertrat die Idee einer progressiven Einkommensteuer und betrachtete die Vorzüge von Preisdifferenzierung. Darüber hinaus beschäftigte er sich mit Arbeitsmarktökonomik, industriellen Beziehungen, der Theorie der Firma sowie mit Indexproblemen und Ungleichheitsmessung.
Pigou gilt als Pionier der normativen Ökonomik und der wirtschaftspolitischen Beratung in konkreten, klar definierten Einzelfragen. Zahlreiche ökonomische Richtungen haben sich am Werk Pigous abgearbeitet und zum Teil deutlicher Kritik unterzogen, gleichwohl haben sich viele Ideen und Konzepte Pigous als robust erwiesen.

Pigou war Fellow am Kings College in Cambridge, 1921 wurde Pigou auswärtiges Mitglied der Königlich Niederländischen Akademie der Wissenschaften, 1928 wurde er in die American Acadamy of Arts and Science gewählt und 1955 mit dem Antonio Feltrinelli Preis ausgezeichnet. Pigou war ein begeistert Alpinist - unter anderem kletterte Pigou mit George Mallory, der als einer der besten Bergsteiger der damaligen Zeit galt und dem beinahe die Erstbesteigung des Mount Everest gelungen wäre.

Die zahlreiche Literatur von und über Pigou kann in der E-Lib hier eingesehen werden.

 

 

Virtuelles Bücherregal

Wirtschaftswissenschaft

nach Titeln thematisch stöbern....

Betriebswirtschaftslehre - Volkswirtschaftslehre   Verkehrswissenschaft - Wirtschaftszweiglehren

Virtuelles Bücherregal Wirtschaftswissenschaft